Hände weg von Neufeld!
Kein Gewerbegebiet – kein Autobahnrasthof!

.

.

Gemeinsam gegen einen Rasthof  Link zum BZ Artikel

Ortschaftsrat Holzhausen und Bürgerinitiative bilden Bündnis.

Die Bürgerinitiative für den Erhalt des Neufelds und der Ortschaftsrat von Holzhausen wollen in ihrem Kampf gegen einen neuen Autobahn-Rasthof bei dem Marcher Ortsteil gemeinsam auftreten. "Wir wollen unsere Energien bündeln"

Das Zusammengehen jetzt mache Sinn, da das Regierungspräsidium die Planungen derzeit Schritt für Schritt vorantreibe, erklärten Kopfmann und Heidiri. So will die Behörde am 13. Juli in einer Gemeinderatssitzung, die in die Holzhauser Halle verlegt werden soll, ihre Planung zur Entwässerung des Rasthofgeländes vorstellen.

Nach wie vor soll es bei Holzhausen eine Rastanlage geben. Der Bund hält weiter an dem Projekt fest, das Regierungspräsidium Freiburg ist für die Planung verantwortlich.

Hier finden Sie verschiedene Informationen des RP

Tanken, rasten, zahlen - Wie Raststätten Kasse machen
Rund 500 Millionen Reisende besuchen jedes Jahr die Raststätten an deutschen Autobahnen. Viele freuen sich über saubere Toiletten und große Warenvielfalt. Unzählige Autofahrer ärgern sich aber auch über hohe Preise. Für die Dokumentation "Tanken, rasten, zahlen - Wie Raststätten Kasse machen" hat sich ZDF-Autor Dominic Egizzi auf die Reise gemacht. Er will herausfinden: Warum sind Autobahnraststätten oft so teuer?

Viele Verbraucher wissen nicht, dass die ehemals staatlich betriebenen Raststätten 1998 privatisiert wurden. Heute sind zirca 90 Prozent aller Raststätten in der Hand der Firma Tank & Rast. 2004 ist ein britischer Private Equity Investmentfonds eingestiegen. Seither berichten Insider von enormem Renditedruck und umstrittenen Vertragsklauseln - mit nicht unerheblichen Folgen für Angestellte und Kunden. Die Tank & Rast hingegen verweist auf deutliche Qualitätsverbesserung und faire Verträge.

Die Doku zeigt, wer vom Geschäft mit den Raststätten profitiert, welche Rolle die Politik spielt und was die Privatisierung für Pächter, Mitarbeiter und Kunden bedeutet. 

Hände weg von Neufeld!
Kein Gewerbegebiet – kein Autobahnrasthof!

Unseren Mitgliedern im Gemeinde- und Ortschaftsrat
Adalbert Faller

Adalbert Faller, Hugstetten

Kandidiert für Ortschafts-, Gemeinderats-, Kreistag.

Bündnis 90/Die Grünen

- Für eine nachhaltige                     Wirtschaft.

- Auch in Zukunft werde ich           meine sozial
  engagierte und konsequent          ökologische
  Haltung in den Gemeinderat  einbringen
.

Josef Fürderer

Josef Fürderer, Holzhausen

Kandidiert für Gemeinderatswahl.

Bündnis 90/Die Grünen, Platz 17

- Das soziale, dörfliche Miteinander
  liegt mir besonders Herzen.

- Die Umstellung auf alternative
  Energien ist mir sehr wichtig.

Markus Fürderer

Markus Fürderer, Holzhausen

Kandidiert für Ortschaftsratswahl.

Bündnis 90/Die Grünen, Platz 2

- Ich will mich für eine  nachhaltige und soziale  Entwicklung einsetzten.
- Für sorgfältigen Umgang mit  Natur, Tieren und Menschen.

Adelbert Siegel

Adelbert Siegel, Holzhausen

Kandidiert für Ortschaftsratswahl.

Bündnis 90/Die Grünen, Platz 4

- Für den Erhalt des Neufeldes, um mindestmaß an Lebens- qualität für unser  Kinder zu  bewahren.
- Gegen den unnötigen  Ausverkauf der letzten   gemeindeeigenen Grünflächen.
  Streng geschützter Bachmuschelfund im Neufeld 
  Bund für Umwelt und Naturschutz 
  Brief an die Jugend von Walter Schubnell